BSC Surheim gewinnt mit 1:0 beim TSV Berchtesgaden
Wieder einmal mußte BSC Trainer Kruno Ruzic seine Elf umbauen denn zu den verletzten Spielern Christian Kreuzeder und Michi Eglseder kam nun auch noch Abwehrspieler Alexander Mader dazu sowie Marco Edelmannn der beruflich verhindert war. Doch die Surheimer steckten auch diese Ausfälle gut weg und lieferten eine gute Partie auf der Breitwiese in Berchtesgaden. Man war gewarnt vor dem TSV Berchtesgaden denn einerseits besiegte man ja schon den SC Inzell und daß der jetzige Tabellenplatz durchaus täuscht, war man sich bewußt bei der Gästeelf. Man begann vorsichtig aus einer stabilen Abwehr heraus und setzte von Beginn an den TSV unter Druck. Die Heimmannschaft kam eigentlich nur selten vor das Surheimer Tor. In den ersten 45 Minuten war die Ruzic-Elf klar tonangebend.
Es dauerte bis zur 62. Minute als Thomas Ehrmann eine Ecke auf den Kopf von Florian Schnugg zirkelte und Schnugg zum hochverdienten 1:0 einnickte. Der TSV kam daraufhin etwas besser ins Spiel und versuchte es auf dem engen Platz immer wieder mit langen Einwürfen und hohen Bällen, die BSC Hintermannschaft auszuhebeln. Allerdings zu großen Chancen kam die Truppe von Richard Hartmann nur in den letzten Minuten aber da bewies BSC-Torhüter Gerald Oellerer seine Klasse indem er hintereinader diese mehrmals zunichte machte.Mit diesem 1:0 Sieg übernahm unsere Mannschaft die alleinige Tabellenführung vor dem SC Inzell der beim SV Kirchanschöring mit 0:3 verlor.