In einem lt. Zuschauer auf einem für AH-Mannschaften hochklassigen Niveau ausgetragenen  Fußballspiel, kam es am 26.09.18, um 19 Uhr, in Surheim zum Aufeinandertreffen auf die  AH des SV Kirchanschöring, gegen die der BSC letztes Jahr 3:4 unterlag und deshalb noch eine Rechnung offen hatte.

In den ersten Minuten zeigten die Gäste, warum sie  bereits mehrfach den Wieninger Pokal der AH gewannen. Nach drei hintereinander folgenden Eckbällen,  konnte der Ball nicht sauber geklärt werden und ein Anschöringer flankte in den heimischen Strafraum. Der Ball landete über Umwegen bei einem gegnerischen Angreifer, welcher souverän zum 1:0 für die Gäste einschoss.

Die Heimischen steckten nicht auf, kamen jedoch, wie die Gäste auch, zu keinen wirklichen Torchancen. Nach Seitenwechsel drückte der BSC auf den Ausgleich, welcher in der 65 Minute nach druckvollem Attackieren durch Stefan Streitwieser gelang.  Da die Heimischen jetzt unbedingt auf den Sieg drängten, konnten die Kirchanschöringer mehrere Konter ausführen, die sie jedoch nicht sauber zu Ende spielten. Stets war der letzte Pass ungenau und erreichte keinen Mitspieler. In dieser Drangphase konnte sich Tom Pöllner rechts an der Eckfahne durchsetzen, dabei narrte er zweimal seinen direkten Gegenspieler. Die anschließende genau gezirkelte Maßflanke verwertete Rudi Kreuzeder  in der 77. Minute souverän mit dem Kopf. Die Gäste versuchten in den letzten Minuten alles, um zum Ausgleich zu kommen, dies jedoch vergeblich.

Bedanken möchten wir uns auch bei dem Schiedsrichter der Begegnung, Bernhard  Rau, der diese Begegnung sowie die anderen Spiele der AH im Jahr 2018 souverän leitete.

Verfasser: Michi Barek