Nach der enttäuschenden Punkteteilung am Vorwochenende gegen den SC Inzell, wollten heute die
Mannen um Trainer Berger im 2. Saisonspiel den ersten Saisonsieg einfahren.


Mit Anpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Alexander Schwimmer erspielten sich die
Gelbschwarzen aus Surheim gleich die erste vielversprechende Chance durch Michael Eglseder, doch
der Flachschuss ging knapp am Kasten von SV Goalie Florian Steiner vorbei. Der BSC gestaltete das
Spielgeschehen nach Belieben und erzielte folgerichtig in der 11. Spielminute das 1:0. Philip Hahn
ging über die linke Seite die Linie entlang spielt das Leder steil auf Nico Jordan und dessen scharfe
Hereingabe verwandelt Stürmer Eglseder. Die wenigen mitgereisten Fans sahen im Nachgang weitere
Möglichkeiten durch Thomas Ehrmann mit Schuss über das Tor sowie einem plazierten Flachschuss
aus zentraler Lage durch Trainersohn Nico Berger, der sein Ziel nur um Millimeter verpasste. Mit dem
ersten nennenswerten Vorstoß der Heimelf gelang der 1:1 Ausgleich. Dominik Spanovic dribbelt über
die rechte Außenbahn entlang und passt in die Mitte. Die BSC-Abwehr mit schlechtem Stellungsspiel
kann den Abschluss von Tobias Kaspar nicht verhindern und der Ball schlägt flach im linken Eck ein.
Der Gast aus Surheim war geschockt und der SV Söllhuben/Frasdorf übernahm die Initiative. Ein
Freistoß aus 20 Metern in zentraler Lage durch Tobias Stiebler flog knapp über das von Michael
Oellerer gehütete Gehäuse. Dann wieder ein ungeschicktes Abwehrverhalten mit ungenauem
Rückpass, doch Tobias Stiebler konnte das Geschenk nicht verwerten und setzte das Leder über die
Querlatte. Die Gelbschwarzen aus Surheim konnten sich nicht mehr befreien und sahen sich
folgerichtig in der 35. Spielminute mit 2:1 im Rückstand. Beim behäbigen Spielaufbau der BSC
Abwehr wurde der Ball abgefangen und der gut freigespielte Michael Haller netzt zur vielumjubelten
Führung ein. Langsam wurden die Bergerschützlinge wieder wacher und hatten in der 42. Minute
eine Doppelschanze. Zuerst der Abschluss von Rechtsaußen Thomas Ehrmann, den Torwart Steiner in
die Mitte abklatschen konnte und der folgende Nachschuss von Michael Eglseder blieb in der
vielbeinigen Abwehr der Heimelf hängen. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielt der BSC den wichtigen
Ausgleich. Eine butterweiche Flanke von der rechten Seite über Thomas Ehrmann auf den
mitlaufenden Philip Hahn, der per Direktabnahme verwandelt.


Selbstbewusst ging man auf Seiten des BSC in die 2. Hälfte. Der SV Söllhuben/Frasdorf konnte jedoch
den Nackenschlag vor der Pause gut wegstecken und übernahm das Spielgeschehen. Die Defensive
des BSC immer wieder mit Schwächen im Zweikampf und unkonzentrierten Aktionen. Dann in der 54.
Spielminute flattert ein weiter Flugball in die Spielhälfte des BSC. Philipp Brunner unterläuft den Ball
und SV Spieler Hansi Kreil im Laufduell um den Ball mit Torwart Oellerer, der einen Ticken zu spät
kommt und den Gegner im 16-Meterraum am Fuß trifft. Den folgenden Elfmeter schiebt Tobias
Stiebler sicher zur 3:2 Führung in die Maschen. Nur 2 Minuten später hat Hansi Kreil das 4:2 auf den
Schlappen, Torwart Michael Oellerer hält jedoch glänzend und den BSC weiter im Spiel. In der 62.
Minute kann der BSC Surheim den Spielstand wieder ausgleichen. Nach Freistoß von der linken
Außenseite rutscht Torwart Florian Steiner der Ball über die Hände und Philipp Brunner kann
ungehindert einschieben. Doch der Ausgleich sollte nicht lange von Bestand sein. Nach einem weiten
Ball in die BSC-Hälfte, eigentlich ungefährlich, narrt Hansi Kreil die gesamte Gästeabwehr und schießt
zur erneuten Führung ein. Im Folgenden vergaben Felix Bischoff und Nico Jordan aussichtsreiche
Möglichkeiten, um den erneuten Ausgleich zu erzielen. Doch den Gastgebern war es vorbehalten,
das letzte Tor des Tages zu erzielen. In der 92. Minute erhöht Markus Neumayr, nach Fehlpass beim
Spielaufbau des BSC, zum 5:3 Endstand.

Bericht: Leonhard Huber

Foto: Bischoff