Nachdem das erste Spiel gegen den SV Saaldorf mit 2:2 endete ( Bericht wurde bereits erstellt ) traf man auf den Gruppenprimus FC Hammerau. In einen Flotten Spiel ging der BSC durch Jakob Hörl bereits in der 4. Minute in Führung und der FC Hammerau tat sich anfangs schwer den BSC unter Druck zu setzten. Durch zwei Unstimmigkeiten und einem Glückstor ( Ball viel vom Rücken eines FC Spielers ins Tor ) ging der FC bis zur Halbzeit mit 3 : 1 in Führung. Nach dem Pausentee das gleiche Bild der BSC drängte und wurde mit den 2:3 Anschlußtreffer durch Simon König belohnt. Weitere gute Einschußmöglichkeiten hatten Lennon Jander, Stefan Helminger und Jakob Hörl. In die Drangphase viel dann das 4 : 2 für den FC und brachte das Spiel des BSC völlig durcheinander. Da dann die Abwehr die Spieler des FC Hammeraus zu viel Platz ließen, wurde der ansonst gute Torwart vom BSC Markus Mittermeier durch plazierte Weitschüsse noch 4mal überwunden, so das am Ende eine 2:8 Niederlage zu Buche stand.

Zum dritten Punktspiel musste man diesmal nach Freilassing zum ESV. Gut erholt präsentierte sich die Mannschaft und wollte die Schmach gegen den FC Hammerau vergessen lassen. Schon in der 3. Minute nach einer schönen Ecke von Jakob Hörl ging der BSC durch einen Kopfball von Lennon Jander in Führung. Und weiter spielte nur der BSC. Mit einer schönen Kombination zwischen Lennon Jander und Stefan Helminger erzielte letzterer das 2:0. Auch die Abwehr um Moritz Lengdobler stand diesmal näher am Mann und ließ kaum etwas zählbares für den ESV zu. Nach der Hälfte der ersten Halbzeit erhöhte Jakob Hörl auf 3:0. Aber noch nicht genug, erzielte Stefan Helminger noch vor der Pause das 4:0. In der zweiten Hälfte wurde kräftig beim BSC getauscht. Fabian Seidl, Simon König und auch Fabian Rehrl kamen im Angriff zum Einsatz und hatten auch die eine oder andere Möglichkeit das Torkonto zu erhöhen, scheiterten aber. Auch die Abwehr mit Moritz Lengdobler, Florian Stubhann, Julian Vorbach, Nikos Bejazaga und Aushilfstorwart Mert Arabacioglu ließen heute keinen Gegentreffer zu und es blieb beim ungefährdeten 4:0 Erfolg.

Nur 3 Tage später begrüßte man zuhause den TSV Teisendorf. Gewarnt von einen 5:3 Erfolg gegen die DJK Weildorf durfte man den TSV nicht unterschätzen. Aber wie schon gesagt wurde man kalt erwischt und der TSV ging nach nicht einmal 2. Minuten mit 1:0 in Führung. Nun wachten aber die Jungs auf und hatten auch ihre Chancen durch Jakob Hörl und Stefan Helminger die aber am guten Torwart des TSV scheiterten. Nach gut 10. Minuten endlich der Ausgleich durch Stefan Helminger der sich auf der Außenbahn durchsetzte und flach einschob. Weiter spielte nur der BSC der aber noch zu hektisch abschloss. Nach einer schönen Kombination Lennon Jander auf Jakob Hörl, ließ letzterer mit einem Gewaltschuß den Keeper des TSV keine Chance. Also 2:1 und kurz vor der Halbzeit noch das 3:1 durch Stefan Helminger. Nach diesem sicheren Vorsprung ließ die Konzentration etwas nach und der gut aufgelegte Torwart des BSC Markus Mittermeier parierte gleich Reihenweise Schüsse des TSV die näher am Anschlußtreffer dran waren als der BSC am 4:1. Zum Glück kam dann die Halbzeit und Zeit zum Aufarbeiten der ersten Hälfte durch die Trainer. In der zweiten Hälfte wurde dann Fußball zelebriert. Schöne Kombination ließen das Ergebnis bis zum Schluß auf 9:1 steigen. Ein großes Lob ging aber an diesen Tag an den Torwart des BSC Markus Mittermeier. Die weiteren Tore schossen Jakob Hörl, Lennon Jander und Stefan Helminger. Auch Fabian Seidl, Fabian Rehrl, Simon König und Nikos Bejazaga wurde eingesetzt und hatten die ein oder andere Chance das Torekonto zu erhöhen.

Punktespiele 2 – 4 des BSC Surheim E1 Jugend