Eine tolle Vorstellung lieferte die Berger/Frei Truppe vor ca. 100 Zuschauern gegen den Tabellenzweiten SG Schönau ab.

Nach vorsichtigen Beginn beider Mannscdhaften, beim BSC ging es lediglich den 5.Tabellenplatz zun halten, bei den Gästen wiederum den Relegationsplatz zur Bezirksliga zu festigen. In der 5. Spielminuten gab Gästespieler Lukas Laue den ersten Warnschuß gegen die Heimelf ab, jedoch weit übers Gebälck von Torhüter Gerald Oellerer. Im direkten Gegenzug verzog auch Thomas Ehrmann über die Querlatte von SG-Torhüter Christian Thurner. Die nächste Möglichkeit vergab wiederum der Schönauer Stefan Weinbuch der sein Visier viel zu hoch eigestellt hatte. Die Heimelf übernahm nun vorsichtig das Spielgeschehen , die Gäste waren mit ihren Kontern und Standardsituationen brandgefährlich und Surheims Abwehr mußte hellwach sein um die Gästestürmer in ihren Aktionen zu bremsen bzw. zu stören. Nach einem weiterem Standard , einer Ecke klärte Mario Pletschacher auf der Linie. Riesenglück für den BSC. Auf der Gegenseite hatte die Heimelf eine gute Einschußmöglichkeit versandete aber in den Händen von Goalie Thurner. Kurz vor dem Pausenpfiff flankte Robert Stallmayer von der Torauslinie auf Tobias Huber dessen Kopfball ging aber knapp neben das Tor.

Die 51.Minute brachte die Entscheidung für den BSC Surheim. Trainer Hubert Berger brachte Michi Eglseder ins Spiel und dieser nutzte wenig später ein Zuspiel von Robert Stallmayer mit einem Gewaltschuß aus 25 Meter und Zuhilfenahme von Torhüter Christian Thurner zum Führungstreffer für seinen BSC. Und dieses 1:0 war nicht einmal unverdient. Fünf Minuten später nutzte Eglseder einen fatalen Fehlpass im Abwehrbereich der SG von Lukas Laue zum vielumjubelten 2:0 für die Heimelf. Nun völlig verdient. Wiederum keine fünf Minuten waren vergangen nutzte Marko Koller die konfuse Abwehrarbeit der Gäste und erhöhte auf 3:0 . Der Spielablauf in der 2.Halbzeit spiegelte sich daraus ,daß Torhüter Gerald Oellerer erst in der 77. Minute gefordert wurde als er eine Kopfball zur Ecke entschärfte. Als in der 78. Minute Felix Bischoff und ein Gästestürmer zum Kopfball nach einer Ecke hochstiegen, entschied der Unparteiische Ladislau Kis ,der einen insgesamt unsicheren Eindruck ausstrahlte auf Elfmeter. Daniel Maier nahm dieses Geschenk dankbar an und verkürzte auf 3:1. Im weiterem Spielgeschehen konnte die SG Schönau gegen eine sicher aufspielende BSC Mannschaft nicht mehr viel ausrichten und es blieb bei mehr als dem gerechten 3:1 Heimsieg gegen die Gäste vom Königssee.   

Bericht: Manfred Oellerer

Foto: Bischoff