Surheim kommt mit dünnem Kader zu den zuletzt punktenden Tabellenletzten nach Waging. Gleich in der 1. Min. hat Robert Stallmayer die Schußchance und zieht knapp links unten vorbei. Zunächst gewinnen die Surheimer die Zweikämpfe im Mittelfeld und Waging schlägt nur lange hohe Bälle, die regelmäßig von Surheim geklärt werden. 13. Min. verlängert Waldinger eine Freistoßflanke mit dem Kopf und Stallmayer schießt Volley knapp drüber. Nur 5 Min später klaut Stallmayer im Spielaufbau Schilling den Ball legt quer auf Waldinger, der an einer starken Parade vom  Goalie Schmid scheitert. Das war dann auch schon die größte Chance in Halbzeit eins, die mit 0:0 nach mäßiger Leistung der Surheimer in die Pause geht.

Zu Beginn der 2. Hälfte kommen die Seerosen über die rechte Seite durch und die Flanke auf den 2. Pfosten kann der freistehende Bogner volley nicht aufs Tor bringen. In der 56. kombinieren sich Stallmayer und Jordan auf der linken Seite durch und der Pass kommt super in die Tiefe auf Waldinger aus 10m drüber. Danach kam immer weniger von Surheim und Waging kam zu mehr Chancen und in der 74. aus einer Kontersituation bindet Maierhofer 2 Surheimer und legt auf Phil Parthum quer der direkt zum 1:0 abschließt. Kurz darauf läuft Maierhofer über das gesamte Spielfeld und schüttelt die Surheimer Verteidiger ab und scheitert erst am 5er an der starken Reaktion von Öllerer. In der 88. aus einem Befreiungsschlag gewinnt Maierhofer das Laufduell gegen Pletschacher und diesmal kann auch Gery Öllerer nicht mehr retten. Mit dem 2:0 war das Spiel entschieden. Eine schwache Surheimer Leistung reicht gegen das wiedererstarkte Team aus dem Tabellenkeller nicht .

Bericht: Christian Hahn

Foto: Bischoff